WASSER­DAMPF­DIFFUSION

Energiesparhaus Holzbeton im Hausbau

Wasserdampfdiffusion

  • Was ist Wasserdampfdiffusion?
    Erwärmte Raumluft weist ein größeres Volumen als kalte Außenluft auf. Die Folge ist, dass die Innen-Raumluft in einem andauernden Prozess durch die Gebäudeaußenwand entweichen möchte um einen Druckausgleich herzustellen. Mitgeführte Feuchtepartikel durchdingen die Wand ebenfalls und entweichen dann in der Außenluft. Dieser Vorgang wird Diffusion genannt. 
  • Schimmel als Folge fehlender Diffusion
    Solange Diffusion stattfinden kann wird es keine Schimmelbildung, weder auf der Wand noch in der Wand geben. Bei der Holzspanstein – Bauweise findet der Feuchtetransport über die Holzbeton- Steinstege statt. Bei 100 m² Wandfläche befinden sich gleichmäßig verteilt auf die Wandfläche 1600 Stk. dampfdiffundierende Holzbetonstege. 
  • Holzspanstein - Diffusion und Wärmedämmung
    Die Holzbetonbauweise, insbesondere der Durisol DSs45 Dämmstein mit einem U-Wert von 0,15 bis 0,12 W/m²K je nach Ausbaustufe unterscheidet sich in ihrem Wasserdampfdiffusionsverhalten entscheidend von anderen Wandbausystemen. Schimmelfrei obwohl hochwärmegedämmt. 
Energiesparhaus

Funktionsweise

Die Diffusion findet über die Holzbetonstege von innen nach außen statt. Es gibt bei diesem Steinsystem keine Diffusionssperre durch undurchlässigen Kleber oder versiegelnden Außenputz.

KfW 40 +
Kontakt

HOLZSPANSTEIN

Oliver Kirste e. K.
Hermannsburgstraße 38
51643 Gummersbach
Phone: 02261 9469300

WICHTIG

Impressum
Datenschutz
test